• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Charis Hoffmann knackt DM-Norm - Ereignisreicher Samstag in Gera

Der zweite Wettkampf der Freiluftsaison liegt hinter uns. Beim Heimspiel in Gera waren unsere Sportler natürlich besonders motiviert und riefen zahlreiche Bestleistungen ab. Mit insgesamt 36 Medaillen können wir auf ein erfolgreiches Wochenende zurück blicken.

Unsere beiden jüngsten Mädchen Pia Ewert und Freya Clausner waren bei ihrem ersten Freiluftwettkampf in der W7 vorn dabei. Pia siegte im Dreikampf, der aus dem 50m-Sprint, dem Weitsprung und dem Ballwurf bestand. Knapp dahinter reihte sich Freya auf Platz 3 ein. In der M7 verpasste Constantin Hilke knapp das Podest. Er wurde Vierter. Arne Clausner war in der M9, wie auch in Schmölln, nicht zu schlagen. Im Weitsprung erzielte er sensationelle 4,12m! Er gewann den Dreikampf mit 981 Punkten. Till Dölitzscher setzte sich in der M 10 über die 800 m in 3:00 min durch und holte Gold. Mit Silber im Hürdenlauf und Bronze über die 50 m komplettierte er seinen Medaillensatz. Louis Walter legte in der M11 einen starken Mehrkampf hin. Dreimal gewann er Silber (50 m, 60 mHü, 800 m). Im 800 m-Lauf steigerte er sich um 13 Sekunden auf 2:48 min! Eine weitere Steigerung legte er im Weitsprung hin. Hier knackte er mit 4,04 m erstmals die 4-Meter-Marke. Vincent Forgber (M11) landete ebenfalls bei starken 4 m. Tara Kroll war in der W11 gleich fünfmal auf dem Podest wiederzufinden. Silber gewann sie im Ballwurf (32 m), im Hürdenlauf (12,07 s) und über die 800 m (2:48 min). Im 50 m-Sprint und im Weitsprung kamen jeweils eine Bronzemedaille dazu. Hannah Ewert belegte im Sprint ebenfalls Platz 3. Tom Maier war in der M12 der schnellste Junge über die 75 m. Im Hürdenlauf und im Weitsprung gewann er mit neuen persönlichen Bestleistungen Silber. Tony Mühlau siegte in derselben Altersklasse über die 800 m in 2:46 min. Im Ballwurf und im Weitsprung belegte er mit sehr guten Leistungen jeweils den dritten Platz. Yara Schneider siegte in der W12 im Hochsprung.

Unsere erfolgreichen Athleten der TG Held

In der W 13 verpasste Olivia Prömel mit guten Leistungen im Hürdenlauf (11,00 s) und im 800 m-Lauf (2:52 min) knapp das Podest. Victoria Krause trat im Block Sprint/Sprung an. Sie siegte in der AK 14 im 100 m-Sprint in 13,45 s. Im Block gewann sie mit 2066 Punkten Silber. Julius Hahn (M15) überzeugte im Weitsprung mit starken 5,51 m. Mit dieser Leistung gewann er Bronze. Anne Kroll startete im Block Lauf, um die B-Norm für die Deutschen Meisterschaften zu erfüllen. Mit 2055 Punkten erreichte sie ihr zwischen Ziel auf dem Weg zur DM und gewann zudem noch Silber. Charis Hoffmann präsentierte sich überraschend stark im Block Wurf der W15. Mit soliden Leistungen im Sprint, Weitsprung und Hürdenlauf legte sie eine gute Basis. Im Kugelstoßen kam sie auf starke 11,32 m. Ihre Diskusscheibe landete bei 29 m. Mit insgesamt 2503 Punkte und Platz 1 konnte Charis sehr zufrieden sein. Sie knackte mit dieser Leistung die Norm für die Deutschen Meisterschaften (2475 Punkte), die am 2. und 3. Juli in Aachen stattfinden.  Talitha Heimowski kam im Weitsprung zu einer neuen persönlichen Bestleistung (4,45 m). Lisa Walter und Lea Raps (beide WJU18) waren mit ihren Leistungen im Weitsprung (4,82 m und 4,54 m) sehr zufrieden. Sarah Linke gewann in derselben Altersklasse das Kugelstoßen mit 11,17 m. Im Speerwurf belegte sie mit 37,74 m Platz 3.

Charis Hoffmann (W15) erfüllt Norm für die Deutschen Meisterschaften