• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Gold bei den Landesmeisterschaften für beide Staffeln

Über 4x100m der MU14 gewann die Startgemeinschaft 1.SVGera/Meuselwitz mit Florian Näbelung, Louis Walter, Tony Mühlau und Felix Herrmann in 57,20s Gold. Nachdem sie in ihrem 800m Lauf alleine die Führungsarbeit gesorgt hatte, musste sich Tara Kroll bei den 12-Jährigen Mädchen krankheitsgeschwächt diesmal mit Platz 5 begnügen. Bei Louis Walter lief es an diesen Wochenende auch nicht wie gewünscht. Am Ende reichten die Leistungen aber für den Endlauf und der nächste Wettkampf kommt bestimmt, wo er dann wieder zeigen kann, wie gut er eigentlich ist. Bei den W15-Schülerinnen sprintete Victoria Krause in 8,19s zeitgleich mit der Erfurterin auf Rang drei über 60m. In der WU18 durfte sich Charis Hoffmann mit 1,58m im Hochsprung über Silber freuen. Im Kugelstoßen holte sie hinter Vereinskameradin Sarah Linke (11,87m) mit 11,54m noch Bronze. Charis war noch über die 60m Hürden im Einsatz und lief als Sechste über die Ziellinie. Unsere Werferin Sarah versuchte sich über die 1500m und belegte hier den 5. Platz. Lea Raps musste über 400m in 63,44s nur einer Athletin den Vortritt lassen. Für Lea, Charis, Victoria und Sarah bedeutete dies die Normerfüllung für die Mitteldeutschen Meisterschaften in Halle. In der WJU20 war Rebekka Schubert (jetzt LC Jena)aktiv. 4 Starts, 4 Siege, 4 Bestleistungen und 2 Normen für die DM im Februar in Sindelfingen hieß die Bilanz. Besser konnte es für den Schützling von Rico May an diesen Wochenende nicht laufen.

Unsere Männer und Frauen standen den jungen Athleten nicht nach. Über 4x200m der Frauen gab es ein Geraer Duell, das unsere Staffel in der Besetzung Anett Meyer, Katarina Reichel-Kühl, Madlen Zitzow und Karline Schönbach in 1:58,02min deutlich für sich entschied. In der M30 Martin Grzanna belegte im Kugelstoßen mit 10,77m Rang 2. Das erste Jahr in der W30 startend trug sich Anett Meyer im Hochsprung mit 1,55m, im Weitsprung mit 5,26m und im Kugelstoßen in die Siegerliste ein. In der M40 sprintete Ronny Hilke über 60m in 8,01s zum Sieg.

Am gleichen Wochenende fanden auch die Sächsischen Meisterschaften in Chemnitz statt. Hier war bei den Männern Franz Reichardt (jetzt DSC) am Start. Über 60m Hürden kam er in 8,57s auf den 4. Rang und über die 200m lief er mit neuer Bestleistung von 23,47s über die Ziellinie.